Jürgen Pastler wurde 1968 in Koblenz geboren. Nach der Schul- und Berufsausbildung zum Energieanlagen-Elektroniker erlangte er 1992 in Weilburg einen Abschluss als staatlich geprüfter Techniker mit Schwerpunkt Datenverarbeitung. Er ist überwiegend als Computertechniker, Programmierer und Datenschützer tätig.

Bereits im Alter von 14 Jahren veröffentlichte er ein in BASIC programmiertes Spiel für den Sinclair ZX81, seinem ersten Computer. Dabei handelte es sich um die Weltraum-Simulation „Star Mission“ mit rudimentärer Grafik, was für die damaligen Möglichkeiten (16kByte RAM, SW-Grafik mit 32×24 Textzeichen) bemerkenswert kreativ war.

Hauptberuflich ohne Unterbrechung ein Angestellter, betrieb er von 1992 bis 2007 in einer Nebentätigkeit Jürgen Pastler Computersysteme. Das Unternehmen assemblierte und vertrieb PCs und Zubehör, installierte kleinere Netzwerke und erstellte individuelle Softwarelösungen in Turbo-Pascal bzw. Delphi für Selbstständige und kleinere mittelständische Unternehmen.

Mit der Erschließung des Internets für ein breiteres Publikum wurde Jürgen Pastler Webmaster seiner Heimatgemeinde Urmitz, sowie zahlreicher anderer Domains. Dies war zu jener Zeit Pionierarbeit. Urmitz war im Jahr 2000 die einzige Gemeinde in der Region mit einem eigenen Internetauftritt. Verwendet wurden HTML, Macromedia Dreamweaver, sowie Corel Draw und eine
2-Megapixel-Digitalkamera. Beruf, Familie und das Finanzamt führten schließlich dazu, die gewerblichen Nebentätigkeiten zumindest vorläufig einzustellen.

2007 wurde er vom TÜV in Berlin zum Datenschutzbeauftragten ausgebildet und ist seitdem in dieser Funktion tätig. Mit Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 bekam der Datenschutz mehr Gewicht. In diesem Zusammenhang erweiterte er sein ohnehin jährlich aufgefrischtes Fachwissen im diesem Bereich. In 2019 hat er nach bestandener Prüfung zusätzlich ein Zertifikat zum Datenschutzauditor (DSA-TÜV) durch den TÜV Süd erhalten.